SERVICE-HOTLINE +43 (0)7276-2441-0
Guntamatic
64
4.77343756445
Guntamatic
Guntamatic

GUNTAMATIC-MITARBEITER MIT SIDECAR AUF ÜBERHOLSPUR!

Zu Beginn der Saison 2014 hatte SiWi Guntamatic Sidecar Racing (Anm.: am Steuer GUNTAMATIC-Service-Mitarbeiter Christian Siegel) noch das Ziel ausgegeben Platz 8 in der Internationalen Sidecar Trophy zu verteidigen. Diese fand 2014 in Österreich, Deutschland, Italien, Tschechien und der Slovakai mit insgesamt 20 Rennen statt. 

Auch heuer setzte SiWi Guntamatic Sidecar Racing auf das bewährte LCR Fahrwerk mit einem vollkommen überarbeiteten Kawasaki ZX600P Motor. Dieser leistet bei 600 ccm ca. 130 PS und bringt das Gespann auf eine Endgeschwindigkeit von ( je nach Übersetzung ) bis zu 260 km/h. 


Nach verhaltenem Saisonstart und zwei 10. Plätzen gelang es sich von Rennen zu Rennen zu steigern und die erste Saisonhälfte mit permanenten Top 4 - 6 Platzierungen zu beenden. 

 

Die Sommerpause nutzte SiWi Guntamatic Sidecar Racing zu einem Gastspiel in der Seitenwagen Weltmeisterschaft. 
Als Gaststarter in einem internationalen Starterfeld, mit Teilnehmern aus Neuseeland, Japan, England, Schottland, Frankreich, Deutschland und der Schweiz, konnte SiWi Guntamatic Sidecar Racing zwei 12. Plätze und damit 8 WM Punkte gewinnen. 

 

Motiviert durch die Ergebnisse im ersten WM Auftritt startete SiWi Guntamatic Sidecar Racing in die zweite Saisonhälfte. Der Trend der ersten Saisonhälfte setzte sich mit weiteren Top 4 - 6 Platzierungen fort. Zum Saisonende belohnte sich das Team mit 2 Stockerlplätzen in Most/CZ ( Platz 3 ) und Frohburg/DE ( Platz 2 ) noch einmal selbst für seine guten Leistungen in dieser Saison. 

 

Das bedeutete Platz 5 in der Endabrechnung der Internationalen Sidecar Trophy 2014.

 

 
SiWi Guntamatic Sidecar Racing - Das Team 


Seit nunmehr vier Jahren startet SiWi Guntamatic Sidecar Racing aus Peuerbach in der Internationalen Sidecar Trophy. 
Gelangen dem Team in der Saison 2011 lediglich einige Achtungserfolge, die zu Platz 14 im Endklassement reichten, konnte man in den darauf folgenden Jahren mit ständigen Resultatsverbesserungen auf sich aufmerksam machen. Im Jahr 2012 war es dann schon Platz 11, im Jahr 2013 Platz 8 und im Jahr 2014 konnte man sich Platz 5 sichern. 

 

 

„ Diese Erfolge sind kein Zufall. “ sagte uns der Fahrer Christian Siegel. „ Denn auch wenn hier meistens die Fahrer im Fokus stehen, Motorsport ist Mannschaftssport! Ohne das Team, und Team steht hier nicht für Toll ein anderer macht´s, wären diese Ergebnisse nicht möglich.“ 

 

Sein Beifahrer Ewald Siegel pflichtet ihm bei: „ Mit Walter Aspöck und Adolf Wimmer haben wir zwei tolle Mechaniker, und mit Gerhard Wimmer die „ Gute Seele “ des Teams. Der verliert auch in schwierigen Momenten nicht seine gute Laune und gibt diese an das Team weiter. “ 

 

„ Na, und die guten Rennfotos von Michael Siegel sind natürlich auch nicht zu verachten! “ Ergänzt Christian Siegel lachend.